Klassenelternbeiräte

Der Klassenelternbeirat ist Vertreter der Klassenelternschaft, der alle Eltern von Schülern und Schülerinnen einer Klasse angehören. Eltern wählen aus den Anwesenden des Elternabends der Klasse einen Klassenelternbeirat und einen Vertreter für zwei Jahre. Wahlberechtigt ist von jedem Kind ein Elternteil. Sie sind Ansprechpartner für Lehrer/innen, Eltern und Schüler/innen. Sie haben die Funktion eines Vermittlers  und sollen dafür sorgen, dass alle wesentlichen Vorgänge aus dem Schulalltag mit den Eltern besprochen werden. Der Klassenelternbeirat lädt zu Elternabenden ein und führt dort auch den Vorsitz, bespricht z.B. geplante Schullandheimaufenthalte, Elternmitarbeit im Unterricht, wesentliche Inhalte von Rahmenlehrplänen und plant gesellige Veranstaltungen.
Der Klassenelternbeirat hat folgende Rechte:
Informationsrechte über den wesentlichen Inhalt von Rahmenlehrplänen und über allgemeine Grundsätze der Leistungsbewertung,
Anspruch auf einen Raum in der Schule für Elternabende,
Einladung von Gästen zum Elternabend, z.B. Lehrer/innen der Klasse,
Sitz und Stimme im Schulelternbeirat.
Elternabende finden in der Regel in jedem Schulhalbjahr einmal statt. Elternabende können aber auch auf Wunsch der Lehrkraft, des Schulelternbeirats oder der Eltern (ein Fünftel muss ihn beantragen) zusätzlich stattfinden. Der Ort des Elternabends muss nicht zwingend in der Schule sein, doch zu bedenken ist, dass sich dort am Tag Ihre Kinder aufhalten und viele Eltern sonst kaum Einblick in den Klassenraum nehmen.

Die Einladung soll enthalten :
•  den Termin
•  den Ort (Klassenraum)
•  die Uhrzeit
•  das voraussichtliche Ende
•  die Tagesordnung


Impressum | Datenschutz | Cookie Policy | Sitemap
© Copyright 2008. Alle Inhalte sind rechtlich geschützt.