Förderunterricht und Integrationsmaßnahmen

Die Kinder kommen mit  unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und unterschiedlichen Verhaltensweisen in die Schule. Schule muss darauf eingehen. Um Entwicklungen zu fördern und bestehende Defizite auszugleichen, wird die jeweilige Lernausgangslage des Kindes berücksichtigt. Die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Harleshausen sind bemüht, den Unterricht durch unterschiedliche Differenzierungsmaßnahmen und Methoden flexibel zu gestalten in einer Lernumgebung, die Kinder anspricht.

Der Förderunterricht findet in der Regel integrativ im Klassenverband  durch Differenzierung und Individualisierung  statt. Der Einsatz von Computerprogrammen stellt hierbei eine besondere Hilfe dar.

In Einzelfällen kann der integrierte Förderunterricht nicht ausreichend sein. Wenn die zur Verfügung stehenden Lehrerstunden es zulassen, gibt es für die Fächer Deutsch und Mathematik Förderunterricht. Diese Stunden werden aus pädagogischen Gründen als Deutsch- und Matheclub bezeichnet.

Zwei Beratungslehrkräfte aus dem überregionalen BFZ, Astrid-Lindgren-Schule, unterstützt die Kolleginnen bei der Diagnose und Therapie von Lernstörungen. Sie sind an 4 Tagen in der Grundschule Harleshausen tätig.


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Copyright 2008. Alle Inhalte sind rechtlich geschützt.